Aufnahme-Optionen und -einstellungen

Einleitung

  • Wählen Sie die richtige Option für das Gerät des Benutzers.
  • Passen Sie die Optionen für die beste Videoqualität an.
  • Starten Sie die Mobizen-App > drücken Sie auf Menü > wählen Sie „Aufnahme-Einstellungen“.

Optionen

  1. Auflösung
    • Setzen Sie die Videogröße von 240 px auf 1080 px.
    • Damit definieren Sie die Bildschirmgröße des Videos und die in jedem Frame der Aufnahme enthaltene Gesamtzahl an Pixeln.
    • Eine höhere Auflösung resultiert in einer besseren Qualität, aber die Videos werden größer und die CPU wird stärker belastet.

 

  1. Qualität
  • Stellen Sie die Qualität des Videos ein.
  • Die Videoqualität wird in Mbit/s gemessen und – abhängig von der Hardware des Gerätes – sind 0,5 Mbit/s bis zu 12 Mbit/s möglich. Definiert wird die Anzahl abzuspielender Pixel. Ein höherer Mbit/s-Wert erfordert beim Abspielen mehr CPU und Arbeitsspeicher.
  1. BpS
  • Bilder pro Sekunde (BpS).
  • Definiert wird die Anzahl der pro Sekunde zu erfassenden Bilder.
  • Eine höhere Bildfrequenz resultiert in einem flimmerfreien Video, aber die Dateigröße steigt exponentiell an.
  • Mobizen ermöglicht je nach Hardware eine Frequenz von 5–30 Bildern pro Sekunde.


  1. Tonaufzeichnung
  • Die Tonaufnahme mithilfe des Gerätemikrofons schalten Sie durch Wischen über die entsprechende Schaltfläche „EIN“ und „AUS“.


  1. AirCircle
  • Wählen Sie während der Aufnahme die AirCircle-Ansicht.
  • Die Anwender haben die Möglichkeit, über das Logo von Mobizen ein vom Benutzer festgelegtes Bild (z. B. Profil) zu wählen. 
  • Transparenz: Die Transparenz erlaubt dem Benutzer, die Lichtdurchlässigkeit von AirCircle anzupassen.
    • Verschieben Sie einfach den Regler zur Auswahl der idealen Transparenz von 0 % bis zu 50 %.

    6. PIP/FaceCam 

  • Die Frontkamera des Gerätes (PIP).
  1. Wasserzeichen anzeigen
  • Aktivieren Sie diese Option, um die Aufnahme mit einem Wasserzeichen zu versehen.
  • Wenn das Wasserzeichen bereits bei der Aufzeichnung verarbeitet wird und nicht erst nach Fertigstellung des Videos, dann wird damit die Gesamtleistung verbessert.

 

  1. Countdown
  • Setzen Sie den Countdown zu Beginn der Aufnahme auf 3 bis 10 Sekunden.
  • Mit diesem Countdown kann sich der Benutzer auf die Aufnahme vorbereiten, statt sie sofort zu beginnen.



  1. Touch-Geste
  • Diese Option ermöglicht es, während der Aufnahme alle Tipp- und Wischgesten von Hand und Maus des Benutzers zu ignorieren.
  • Bei der Aufnahme können die Benutzer die Aufzeichnung von Gesten durch Wischen „EIN“ oder „AUS“ schalten.



  1. Aufnahmezeit
  • legt die Position der anzuzeigenden Aufnahmezeit fest



Kommentare 0